Anmelden

Eine stärkere WANO – eine sicherere Industrie

Rückblick des WANO-Vorsitzenden Jacques Régaldo auf den erzielten Fortschritt in den letzten zwei Jahren
Jacques Régaldo, Vorsitzender, WANO

Jacques Régaldo, WANO-VorsitzenderDas Biennial General Meeting (BGM) bietet den Mitgliedern die Gelegenheit, an einem Ort zusammenzukommen, die Erfolge bei der Verbesserung der nuklearen Sicherheit zu besprechen und die wichtigsten Herausforderungen der kommenden Jahre darzustellen.

„Der Weg, der vor uns liegt, ist klar und gerade, doch er ist auch steil." So lauteten meine Worte vor zwei Jahren bei dem WANO BGM in Moskau, als wir Bilanz zogen über die Anforderungen, die wir uns nach Fukushima selbst stellten und die wir erfüllen wollen. Heute kann ich Ihnen mit Stolz verkünden, dass wir alle nach Fukushima beschlossenen Maßnahmen entweder umgesetzt oder auf den Weg gebracht haben, wie der WANO CEO Ken Ellis in dieser Ausgabe im Kapitel Ereignisbericht ausführt.

Die WANO kann es sich zwar nicht leisten, sich selbstgefällig zurückzulehnen, doch man muss auch den enormen Arbeitsaufwand anerkennen, der in den Regionalzentren und im London Office geleistet worden ist. Diese Ergebnisse sind die direkte Folge der Unterstützung durch unsere Mitglieder und deren Engagement für die WANO. Ich möchte Ihnen einige Beispiele dafür vorstellen.

Ich habe an einigen Peer Reviews und Corporate Peer Review Exit Meetings teilgenommen und konnte dabei bedeutende Qualitätsverbesserungen feststellen. Die Überprüfungsmethoden sind professioneller geworden, die Teams wenden die Verfahren und Kriterien an, die das Executive Leadership Team auf globaler Ebene definiert hat und die Leistung hat sich insgesamt verbessert.

Wir konnten die Kompetenzen in den Regionalzentren und im London Office erhöhen. Das London Office ist nun vollständig in der Lage, seine Aufgaben bei der Betreuung und Koordination zur Durchführung der Programme auszuführen. Die Regionalzentren befinden sich in einer besseren Position, um sich den unterschiedlichen Herausforderungen zu stellen und den Mitgliedern die bestmögliche Unterstützung zu bieten.

Als internationale Organisation müssen wir eine größere Rolle bei der beruflichen Entwicklung der neuen Generation spielen und beim BGM wurden wichtige Entscheidungen verkündet, um die jungen Mitarbeiter besser in unsere Maßnahmen zu integrieren*.

Wir konnten auch Fortschritte bei der Unterstützung erzielen, die wir Neuzugängen zu unserer Branche und Betreibern neuer Reaktoren bieten können. Bei der ersten WANO Pre-Startup Konferenz, die vom 14. – 17. Juli 2015 in Guangzhou, China, stattfand, lag der Fokus auf genau dieser Initiative und wir erhielten Feedback von den Anlagen über die ersten vier Jahre der Umsetzung.

Außerdem haben wir unseren WANO Assessment Prozess in einigen Anlagen eingeführt und sind auch weiterhin dabei dies zu tun. Ich denke, dass dieses Projekt die WANO in den nächsten Jahren noch vor einige Herausforderungen stellen wird.

Dieser kurze Überblick über die Leistungen der WANO zeigt den bedeutenden Fortschritt, den wir in den letzten zwei Jahren erzielen konnten, doch uns muss auch bewusst sein, dass es immer noch viel zu tun gibt und dass wir noch vor großen Aufgaben stehen. Unsere Arbeit wird niemals zu Ende sein.

 

*Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Young Generation auf der WANO-Website.