Anmelden

BGM 2017: Die nukleare Sicherheit in einer sich verändernden Welt

​​Alle zwei Jahre kommen die WANO-Mitglieder zur Generalversammlung, dem Biennial General Meeting (BGM) zusammen, um einen neuen Präsidenten zu wählen, auf den neuesten Stand bei den Aktivitäten der WANO und den erzielten Fortschritt gebracht zu werden, den Ausführungen der Delegierten der kerntechnischen Branche aus der ganzen Welt zu folgen, die Informationen und Kenntnisse miteinander zu teilen sowie das Bekenntnis zur nuklearen Sicherheit zu erneuern.

Der Journalist, Autor und Rundfunksprecher Matthew Syed eröffnete das diesjährige Treffen mit einer Grundsatzrede. Matthew sprach darüber, dass es wichtig ist, sich anzuschauen, wie die Führungskräfte die Sicherheitskultur in den Organisationen anlegen. Er führte dazu sowohl negative als auch positive Beispiele aus verschiedenen Branchen an und betonte, wie wichtig es ist, dass das Personal der Führungsebene aus Fehlern lernt und eine Kultur schafft, in der die Mitarbeiter ihrem Beispiel zum Wohl der Organisation folgen können.

Matthew Syed.jpg

Pictured: Matthew Syed hielt eine Grundsatzrede

Die erste Podiumsdiskussion war dem Thema: Unternehmensführung in einer sich verändernden Welt gewidmet. Sie wurde von Gaetan Thomas, Chief Executive Officer von New Brunswick Power geleitet. Bei dieser Sitzung untersuchte man die kritische Rolle der Unternehmensführung und sprach über den Einfluss, den die Führungmannschaft auf die nukleare Sicherheit hat, insbesondere zu Zeiten wirtschaftlicher Herausforderung. Die Redner der Podiumsdiskussion waren:

  • Brian Cowell, Generation Managing Director, EDF Energy
  • Satoru Katsuno, President, Chubu Electric Power Company Inc
  • Tiina Tuomela, Executive Vice President, Fortum Corporation
  • Robert Willard, President & Chief Executive Officer, Institute of Nuclear Power Operations

Die zweite Podiumsdiskussion mit dem Thema: Gegenseitige Unterstützung beim Streben nach Spitzenleistungen leitete Dr. Naoki Chigusa, der WANO Tokyo Centre Direktor. Bei dieser Sitzung lag der Schwerpunkt auf der Bedeutung einer gegenseitigen Unterstützung, insbesondere ging man darauf ein, wie wichtig es ist, dass die Anlagen mit einer besseren Performance diejenigen Anlagen unterstützen, die von Spitzenleistungen weit entfernt sind. Es wurde besonders hervorgehoben, dass jederman von den Erfahrungen der anderen lernen kann.

Die Redner der Podiumsdiskussion waren:

  • Stane Rozman, President of the Management Board, Kernkraftwerk Krsko
  • Syed Yusuf Raza, Member (Power), Pakistan Atomic Energy Commission
  • Hossein Ghaffari, Director, Kernkraftwerk Bushehr
  • Bill Pitesa, Senior Vice President & Chief Nuclear Officer, Duke Energy

Bei der Diskussion der dritten Podiumsveranstaltung lag der Schwerpunkt auf dem Thema: Verbesserung unserer Programme für eine wirkungsvollere Unterstützung unserer Sicherheitsmission. Sie wurde von Ingemar Engkvist, dem WANO Paris Centre Direktor moderiert. In dieser Sitzung wurden einige Bereiche untersucht, die im Fokus der Langzeitplanung der WANO, dem Compass 2018-2022 stehen, um die Vision und Mission der WANO zu unterstützen und dabei gleichzeitig zu berücksichtigen, dass viele Mitglieder wirtschaftlich schwierige Zeiten erleben.

Die Redner der Podiumsdiskussion waren:

  • Peter Prozesky, Chief Executive Officer, WANO
  • Marian Serban, Chief Nuclear Officer, SN Nuclearelectrica SA, & Site Director, Kernkraftwerk Cernavoda Nuclear Power Plant

  • Liao Weiming, General Manager of Liaoning Hongyanhe Nuclear Power Co
  • Mohamed Al Hammadi, Chief Executive Officer, Emirates Nuclear Energy Corporation

Die vierte Podiumsveranstaltung mit dem Thema: Sichere und zuverlässige Inbetriebnahme neuer Anlagen wurde von Peter Tuominen, dem Vice President for Nuclear Safety Oversight, Fortum im Kernkraftwerk Loviisa geleitet. Bei dieser Veranstaltung berichteten die Führungskräfte neuer Mitgliedsunternehmen und neuer Anlagen über ihre Erfahrungen mit den Herausforderungen, denen sie sich bei der Vorbereitung einer Organisation für den sicheren Betrieb eines neuen Kernkraftwerks gegenübersahen.

Die Redner der Podiumsdiskussion waren:

  • KiYoung Suk, Vice President of Safety Korea Hydro & Nuclear Power Co
  • Lin Chuanqing, Deputy General Manager, Fuqing Nuclear Power Company
  • Didier Ohayon, Taishan Project Director, EDF China

Die letzte Sitzung des Tages widmete sich dem Thema: Aufbau stärkerer Beziehungen zwischen den Mitgliedern und zu gleichgesinnten Organisationen. Sie wurde von Maria Korsnick, President & Chief Executive Officer of the Nuclear Energy Institute moderiert. Hierbei wurden die Gelegenheiten sowohl zu einer Verbesserung der Beziehungen zwischen den Mitgliedern als auch zu den externen Organisationen untersucht.

Die Redner der Podiumsdiskussion waren:

  • Mikhail Chudakov, Deputy Director General & Head of the Department of Nuclear Energy, International Atomic Energy Agency
  • Denis Janin, President, International Youth Nuclear Congress
  • Adrienne Kelbie, Chief Executive Officer, Office for Nuclear Regulation
  • Agneta Rising, Director General, World Nuclear Association