Anmelden

WANOs erste Pre-Startup Konferenz

WANOs erste PSU Konferenz fand im Juli diesen Jahres in China statt
Tellervo Taipale, QA and Communications Manager, WANO Paris Centre

Bei der ersten WANO Pre-Startup Konferenz nahmen über 100 Personen teil (Foto: Silke Klassen)Die erste WANO Pre-Startup Konferenz leistete einen Beitrag zur Förderung der nuklearen Sicherheit durch den Austausch von Informationen und das Lernen voneinander – ganz im Sinne der WANO-Mission. Die dreitägige Konferenz fand in Guangzhou, China, statt. Es nahmen daran über einhundert Vertreter in leitenden Positionen sowohl von bestehenden als auch neuen kerntechnischen Betreibergesellschaften teil.

„Es gibt einige Fakten über den Bau von Kernkraftwerken, die wir bereits vor einigen Jahren gelernt haben, als wir das erste Kraftwerk bauten und obwohl wir in einer Welt der ständigen und unvermeidbaren Veränderungen leben, haben sich diese Fakten nicht geändert." Mit diesen Worten eröffnete Joel Bohlmann, der Sekretär des WANO London Office die Veranstaltung. „Erstens ist die Inbetriebnahme einer neuen kerntechnischen Anlage immer ein anspruchsvolles Vorhaben. Zweitens muss die Anlage sicher und zuverlässig laufen – auch wenn der Block, die Organisation und das Betriebspersonal vollkommen neu sind. Drittens beginnt die Verantwortlichkeit füreinander und die gemeinsame Zuständigkeit für die Sicherheit bereits bevor die Anlage in Betrieb gesetzt wird."

Die Tagesordnung der Konferenz sah fünf Sitzungen, 13 Präsentationen, vier Reden und vier Podiumsdiskussionen vor. Bei den Sitzungen wurden folgende Themen besprochen: Unterstützung der in der Inbetriebnahmephase befindlichen Kraftwerksblöcke durch die WANO, die eigentliche Inbetriebnahme, Führungsqualitäten für eine starke nukleare Sicherheitskultur und qualifiziertes Personal, außerdem stellte die International Atomic Energy Agency (IAEA) ihre Sichtweisen in einer Präsentation vor.

Nachdem die Methodik für die WANO Pre-Startup Reviews (PSUR) einige Jahre lang angewendet worden war und man in Hongkong eine gesonderte WANO-Zweistelle dafür eingerichtet hatte, gaben die Mitglieder nun ihre Rückmeldungen darüber ab, wie nützlich die Beurteilung und Unterstützung durch die WANO in der Inbetriebnahmephase war.Die Podiumsdiskussion bot die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch (Foto: Silke Klassen)  

„Ich denke, dass mir jeder darin zustimmt, dass die Entwicklung und Stärkung der Sicherheitskultur ein langwieriger Prozess ist, der täglicher Anstrengungen bedarf, um Erfahrungen zu gewinnen, Offenheit und eine hinterfragende Haltung aufzubauen, beispielhafte Verhaltensweisen und einen wirkungsvollen, zuverlässigen Entscheidungsfindungsprozess zu entwickeln", sagte Jacques Régaldo, der WANO-Vorsitzende in seinen abschließenden Worten. „Natürlich kann die WANO hierbei eine Rolle spielen und dabei behilflich sein, Betriebserfahrungen miteinander zu teilen, Missionen zur technischen Unterstützung durchzuführen und sich bei den PSUR, Peer Reviews sowie den Corporate Peer Reviews (CPR) auf diese Themen zu konzentrieren."

Am letzten Tag der Konferenz fand eine technische Besichtigungstour durch das Kernkraftwerk Taishan statt, wo sich zwei neue Kraftwerksblöcke im Bau befinden.

 

Die Pre-Startup Konferenz wurde vom WANO Paris Centre organisiert, mit Unterstützung durch das WANO London Office und den chinesischen Counterpart, die China General Nuclear Power Corporation (CGN), die ein Mitglied des Paris Centres ist. Sie fand vom 14. – 17. Juli 2015 im Dong Fang Hotel, Guangzhou, in der Provinz Guangdong, in China statt. Es wurde vorgeschlagen, die nächste Pre-Startup Konferenz innerhalb der WANO im Laufe der nächsten 2 Jahre durchzuführen.