Anmelden

Ein Treffen mit Frédéric Pain, dem dienstältesten Mitarbeiter des WANO Paris Centres

Seit 25 Jahren bei der WANO
Tellervo Taipale

Frederic Pain.JPGFür diese Ausgabe von Inside WANO sprachen wir mit einem der dienstältesten Mitarbeiter der WANO: Frédéric Pain. Als Director of Information for Systems & Security and General Services beim WANO Paris Centre betreute und beaufsichtigte er die Einführung eines Informationssystems, das ausreichend Sicherheit und Flexibilität für die sich entwickelnden geschäftlichen Anforderungen moderner Benutzer bietet. Im Januar diesen Jahres feierte Frédéric ein beeindruckendes Jubiläum - 25 Jahre Mitarbeiter des Paris Centres.

Frédéric gibt selbst zu, dass er einige Zeit brauchte, um sich an das internationale Betriebsklima bei der WANO zu gewöhnen. Als Franzose, der in ländlicher Umgebung aufgewachsen ist, kannte er diese globale Art des Arbeitens bisher nicht und er brauchte einige Zeit, um sich anzupassen. Die offizielle Sprache im Paris Centre ist Englisch, das machte die Kommunikation für Frédéric als französischer Muttersprachler nicht gerade einfach. Außerderm verfügte er über keine umfassenden Kenntnisse der Kerntechnik. Er musste also schnell lernen. 

Auch in der Welt der Informationssysteme gab es gravierende Unterschiede. Anfang der 1990er Jahre waren E-Mails noch keine weitverbreitete Form der Kommunikation und das Internet steckte noch in den Kinderschuhen. Die WANO benutzte ein Telefax-System zur Informationsweitergabe an die Kollegen und die Mitarbeiter des Paris Centres vertrauten einem Modem zur Verbindung mit anderen Organisationen der kerntechnischen Branche.

Heutzutage sieht alles anders aus. Die Dinge haben sich sowohl für Frédéric als auch für das WANO Paris Centre geändert.

Es gab riesige technische Entwicklungen seit Frédéric damals zur WANO kam. Als erstes kam die Einführung der Desktop Computer. Schnell wurden Datenbanken, Websites, Software und die allgegenwärtigen Clouds zu alltäglichen Mitteln für die Kommunikation.

Dank dem nicht unerheblichen Beitrag von Frédéric erfüllen die Informationssysteme und die Sicherheit des Paris Centres die Anforderungen der Handybenutzer und unterstützen die Virtualisierung. Er arbeitete auch an wichtigen Software-Entwicklungsprojekten für die Bereiche Operating Experience (OE), Performance Indicators (PI) und Peer Review (PR) Programme mit.

Auch seine Sprachkenntnisse verbesserten sich erheblich – das Arbeiten mit über 250 Kollegen im Laufe seines Berufslebens inspirierte ihn dazu, eine Vielzahl von Fremdsprachen zu lernen und so begrüsst er seine Kollegen jeden Morgen in deren Muttersprache.